Frauenhaus Moers


Frauenhaus Moers

Wir schützen

Häusliche Gewalt:

  • betrifft Frauen und Kinder aus allen sozialen Schichten
  • besitzt keine Legitimation
  • ist immer und überall zu verurteilen
  • muss niemand ertragen
  • ist nie privat!
Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Was ist häusliche Gewalt?

Frauen werden

  • gedemütigt, bedroht und eingeschüchtert
  • kontrolliert, beleidigt und abgewertet
  • geschlagen, getreten und gewürgt
  • sexuell missbraucht

Kinder werden

  • Zeugen der Gewalt
  • körperlich und seelisch bedroht und misshandelt
  • sexueller Gewalt ausgesetzt
Frauenhaus in Moers: Schutz vor häuslicher Gewalt für Frauen und Kinder

Wenn Sie bedroht, körperlich und/oder seelisch misshandelt werden und Schutz für sich und Ihre Kinder suchen, steht Ihnen unser Frauenhaus offen.  Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Wenn das Frauenhaus einen freien Platz hat, ist die Aufnahme zu jeder Zeit möglich und erfolgt unabhängig von Religion, Staatsangehörigkeit und regionaler Herkunft. Beratung erhalten Sie rund um die Uhr telefonisch unter der Rufnummer 02841/ 504531
oder per E-Mail werktags von 9 – 16 Uhr unter frauenhaus@skf-moers.de

Das Frauenhaus in Moers bietet Schutz vor häuslicher Gewalt

Sie wollen sich ehrenamtlich engagieren?

In der Rufbereitschaft sind Mitarbeiterinnen tätig, welche außerhalb der Dienstzeiten der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen eine telefonische Erreichbarkeit sicherstellen. Während der Bereitschaft sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen oftmals erste wichtige Ansprechpartnerinnen für die hilfesuchenden Frauen oder für die Polizei. Entweder möchte die Anruferin nur ein Gespräch, eine Aufnahmeanfrage stellen oder konkret um eine Aufnahme bitten. In diesem Fall fährt die Ehrenamtlerin an einen vereinbarten Treffpunkt, um dort die Frau, ggf. mit ihren Kindern, abzuholen und sie ins Frauenhaus zu begleiten. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin stellt die Erstversorgung z.B. mit Lebensmitteln und  Hygieneartikeln sicher. Nicht selten sind sie als Zuhörerinnen gefragt. Das Bedürfnis nach einem Gespräch in geschütztem Raum nach häufig langjährigen Gewalterfahrungen ist oftmals sehr hoch. Einfühlungsvermögen und Vertraulichkeit sind darum von den Ehrenamtlerinnen gefragt.

Alle ehrenamtlichen Rufdienstmitarbeiterinnen treffen sich einmal monatlich mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen im Frauenhaus zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Falls wir Ihr Interesse an der Mitarbeit im Rufdienst des Frauenhauses geweckt haben, stehen wir Ihnen für weitere Informationen gerne zur Verfügung:

Telefon: 02841 / 504531

E-Mail: frauenhaus@skf-moers.de

Telefon

Beratung erhalten Sie rund um die Uhr telefonisch unter der Rufnummer

02841/ 504531

E-Mail

Sie erreichen uns per E-Mail werktags von 9 – 16 Uhr unter

frauenhaus@skf-moers.de